Am Samstag, den 25.11. trafen sich die Waldsolmser Genossinnen und Genossen zur diesjährigen Klausursitzung im DGH Hasselborn. Dieses Jahr jedoch stand der Waldsolmser Haushalt im Hintergrund, da die Bundespolitik reichlich Anlass zur Diskussion bot. Nach einem ausgiebigen Frühstück stieg man frisch gestärkt in die Thematik ein. Der Ausgangspunkt war allen klar: Man war sich einig, dass eine GroKo nach dem bisherigen Muster nicht mehr weitergeführt werden darf. Im Laufe einer lebhaften Diskussion wurde eine Sammlung sozialdemokratischer Themen ausgearbeitet und über verschiedene Herangehensweisen an einer Mitwirkung der SPD in der nächsten Legislaturperiode diskutiert. Die Bundes-SPD fordert sowieso seine Parteibasis auf, sich am politischen Gestaltungsprozess zu beteiligen. So wurde ein Arbeitskreis gebildet, die am Klausurtag entstandenen Ideen aufzunehmen und weiter zu entwickeln, sodass rechtzeitig vor dem nächsten Mitgliederkonvent ein Eckpunktepapier eingereicht werden kann.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging man mit dem guten Gefühl auseinander, etwas Sinnvolles erarbeitet zu haben